Willkommen bei WBTS-Forum.org !

Hallo !
Wir freuen uns immer über Besucher, aber leider gibt es im Internet zu viele Vandalen, als dass wir nicht registrierten Mitgliedern das Schreiben erlauben könnten.

Die Registrierung ist aber frei, alles was man braucht ist eine gültige Email-Adresse.

Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Marching Orders & After Action Reports - Hinweise auf Events, Mitfahrgelegenheiten, Erlebnisberichte von Reenactments, Besuche historischer Orte/Museen, &c

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Terry`s Ranger » Fr Jul 06, 2012 2:37 pm

deine farge war ,wo man das her bekommt das südsaaten = sklaven bedeutet.
es steht dort nicht mit einem satz drin das nicht jeder südstaatler sklaven hatte.
letzten endes steht auch nichts von weiteren auslösern des krieges drin .

sinnbild hier steht nur . der süden hat nur gekämpft um sklaven halten zu dürfen und der norden nur um sie zu befreien ,
da steht nichts von erhalt der union drin und das linken lediglich die sklaverrei eingrenzen wollte auf vorhandene sklvenstaaten.

verstehst du was ich meine ?

natürlich ist letzen endes die sklaven frage woll der haubtgrund des streites. aber nicht der einzige und auch nicht der auslöser.

wo steht das dort. die meisten menschen lesen nur die kurzfassung.
und dann sagen sie ... der süden ? hatte der nicht sklaven und wollte sie mit kriegsgewalt behalten? sind das nicht die rassisten die mit den weissen kaputzen die schwarzen hassen ?

und dann kommen diese leute und schreiben ein bilderbuch über die südstaatenfahne und schlagen mit der nazi keule um sich .

so wie du sagtest "erfundene fatasiefahnen" zu deutsche fahnen aus dem jahr 1919 -1933.
du kennst die fahnen nicht und ich wette viele andere auch nicht, und schwupp wird mit nazi keule geschwungen ... obwohl die absolut rein garnichts damit zu tun haben . so wenig wie die südstaaten fahne was mit nazis zu tun hat...

wir sollten uns immer vor augen halte was für ein hobby wir haben und was andere leute,die keine ahnung haben von uns halten ...

schon oft gehört. "wie kannst du nur die südstaaten vertretten , bist du rassist ???"
und durch solchen schwachsinn was der typ da schreibt wird es nur untermauert...
oder hällst du die band Lynyrd Skynyrd auch für eine rassistische nazi band ???
----8th Texas Cavalry Reg. Co.H - Terry's Texas Rangers----
Bild
----------God Defend the Right - Ducit amor Patriae----------
Benutzeravatar
Terry`s Ranger
Private
Private
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi Feb 01, 2012 5:39 pm
Wohnort: Hannover/Lehrte

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Dom Kindling » Fr Jul 06, 2012 3:27 pm

Ja, wenn dieses rechte Pack die Reichskriegsflagge und die Nationalflagge von 1870 - 1918 für seine Zwecke missbraucht könnte ich da genauso reinschießen, wenn der Ku-Klux-Klan mit der battle flag (*Klugscheißmodus an* Eigentlich ist es ja die Gösch der Kriegsmarine, die man am Meisten als "Südstaatenflagge" zu kaufen kriegt und die jeder kennt ;-) *Klugscheißmodus aus*) seinen rassistischen Mist abzieht.
Hab mich mal per YouTube-PM's mit einem dieser Klan - Vollidioten angelegt, weil ich als Kommentar von einer Klan-Doku geschrieben habe, dass diese Kasper in den weißen Bettlaken den Süden entehren. Da wurde ich gleich per PM als Kommunist von dem beschimpft. :roll:
Ging dann ein paar Mal hin und her, wobei der eigentlich ziemlich sachlich geblieben ist. War aber mal ganz interessant einen Eindruck zu bekommen, wie diese Spinner so ticken.

Ich hätte die oben genannte Flagge auch gerne bei mir hängen, aber da die meisten Menschen die gleich mit Nazis assoziieren (obwohl die im dritten Reich ganz anders aussah, ist nur wegen der Symbolik verboten) lasse ich das lieber. Dieses braune Gedankengut teile ich nicht im Geringsten.

Ich hab übrigens an der Innenseite meiner Wohnungstür einen netten Kühlschrankmagneten. Da ist die battle flag drauf mit dem Spruch "IF YOU DON'T LIKE MY FLAG YOU CAN KISS MY A**!" :bigsmile:
“It is well that war is so terrible — we should grow too fond of it!” Robert E. Lee
"We should have freed the slaves, THEN fired on Fort Sumter..." James Longstreet, Gettysburg (Film)

When Honest Abe heard the news about your fall
The folks thought he'd call a great vict'ry ball
But he asked the band to play the song Dixie
For you, Johnny Reb, and all that you believe.
Benutzeravatar
Dom Kindling
Private
Private
 
Beiträge: 63
Registriert: Mi Jul 22, 2009 3:19 pm
Wohnort: Berlin

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Terry`s Ranger » Fr Jul 06, 2012 4:15 pm

richtig . genau meine rede.

und ich bin sicherlich nicht der ansicht. "the south will (shall) rise again" geschichte ist geschichte . und es gut so wie es gekommen ist , obwohl der konflikt unnötig war ...
mich aber als nazi und rassist hinstellen nur weil ich die battleflag habe ( Kluckscheissermodus an- army of tenneessee battleflag :-P ) oder hisse.
----8th Texas Cavalry Reg. Co.H - Terry's Texas Rangers----
Bild
----------God Defend the Right - Ducit amor Patriae----------
Benutzeravatar
Terry`s Ranger
Private
Private
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi Feb 01, 2012 5:39 pm
Wohnort: Hannover/Lehrte

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Terry`s Ranger » Fr Jul 06, 2012 5:15 pm

mich würde interessieren was er zu der flage sagen würde ..


Bild :-D
----8th Texas Cavalry Reg. Co.H - Terry's Texas Rangers----
Bild
----------God Defend the Right - Ducit amor Patriae----------
Benutzeravatar
Terry`s Ranger
Private
Private
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi Feb 01, 2012 5:39 pm
Wohnort: Hannover/Lehrte

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon CharlesGangley » Fr Jul 06, 2012 6:01 pm

Die Zukunft der Europa Flagge!

:brüll:

Also die Zusammenfassung ist einfach zu oberflächlich ich verweise meistens auf Wiki

 Amerikanischer Bürgerkrieg

Ich kann nur Freds Erfahrungen bestätigen meine Tochter wurde schonmal von einer Lehrerin im Unterricht versucht niederzureden hat sich aber sehr gut gewehrt.

Ciao

Charles
Der Offensivkrieg ist der Krieg eines Tyrannen; wer sich jedoch verteidigt, ist im Recht.
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass du es sagen darfst
Voltaire

http://www.4thtexas.org
Benutzeravatar
CharlesGangley
First Sergeant
First Sergeant
 
Beiträge: 618
Bilder: 0
Registriert: Mo Jan 31, 2005 2:20 pm
Wohnort: Bayern Landkreis Augsburg

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Terry`s Ranger » Fr Jul 06, 2012 8:15 pm

das jetzt nicht dein ernst ? sag blos dir sagt die fahne nichts ??? ich werte das jetzt als ironie :D
----8th Texas Cavalry Reg. Co.H - Terry's Texas Rangers----
Bild
----------God Defend the Right - Ducit amor Patriae----------
Benutzeravatar
Terry`s Ranger
Private
Private
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi Feb 01, 2012 5:39 pm
Wohnort: Hannover/Lehrte

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Dom Kindling » Fr Jul 06, 2012 8:58 pm

Hmm, mir hat sie bis jetzt auch nichts gesagt (Wiki ist mein Freund ;-) ). Würde mich ja mal interessieren, wie die auf die Form gekommen sind. :hm:
Ein Fan vom osmanischen Reich? :bigsmile:
“It is well that war is so terrible — we should grow too fond of it!” Robert E. Lee
"We should have freed the slaves, THEN fired on Fort Sumter..." James Longstreet, Gettysburg (Film)

When Honest Abe heard the news about your fall
The folks thought he'd call a great vict'ry ball
But he asked the band to play the song Dixie
For you, Johnny Reb, and all that you believe.
Benutzeravatar
Dom Kindling
Private
Private
 
Beiträge: 63
Registriert: Mi Jul 22, 2009 3:19 pm
Wohnort: Berlin

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Old Warhorse » Fr Jul 06, 2012 9:10 pm

deine farge war ,wo man das her bekommt das südsaaten = sklaven bedeutet.
es steht dort nicht mit einem satz drin das nicht jeder südstaatler sklaven hatte.
letzten endes steht auch nichts von weiteren auslösern des krieges drin .


Es ist die Rede von "Vor allem durch den Anbau und den Export von Baumwolle verdienten die reichen Grundbesitzer im Süden ihr Geld."- das schränkt den Kreis also schon auf "die reichen Grundbesitzer" ein. Und selbstverständlich hatte nicht jeder im Süden Sklaven, aber dennoch war sein ganzes wirtschaftliches System auf das Vorhandensein dieser Institution gegründet. Der Text stellt den ganzen Krieg inkl. Vorgeschichte auf 2 Bildschirmseiten dar. Man kann jetzt sagen, dass das ganze schwachsinnig ist, weil er in dieser Länge nicht darstellbar ist. Meinetwegen, aber wenn man einmal akzeptiert, dass das Informationsbedürfnis vieler Menschen nicht so hoch ist (der Wikipedia-Artikel, ist natürlich deutlich besser, aber auch deutlich länger- wir haben da ja aber auch mitgeschrieben ;-) ) und dass sie möglicherweise nur einen so kurzen Überblicksartikel lesen wollen- nun, dann hat man eben nicht genug Platz, um einen hundertseitige Abhandlung über Rechte der Einzelstaaten, Verfassungsauslegung, Sezession und Nullifikation und ichweißnichtwas zu schreiben. Und dann halte ich es für zulässig, den Krieg auf seinen wichtigsten Grund zu reduzieren. Und das war eben das Vorhandensein von 2 Gesellschaftssystemen in einem Land, das eine auf freier Arbeit beruhend, das andere auf Sklaverei. Sklaverei war nicht der unmittelbare Auslöser des Krieges und ihr Ende war auch lange nicht Kriegsziel, aber sie war der wichtigste Unterschied zwischen Nord und Süd und, für mich noch wichtiger, sie war auch der Grund für viele weitere Unterschiede zwischen Nord und Süd.
"Legt eure Feindseligkeiten bei und macht aus euren Söhnen Amerikaner!"
- Robert Edward Lee
Benutzeravatar
Old Warhorse
First Lieutenant
First Lieutenant
 
Beiträge: 4152
Registriert: Fr Dez 24, 2004 3:13 pm
Wohnort: Südbaden/London

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Old Warhorse » Fr Jul 06, 2012 9:13 pm

Dom Kindling hat geschrieben:Hmm, mir hat sie bis jetzt auch nichts gesagt (Wiki ist mein Freund ;-) ). Würde mich ja mal interessieren, wie die auf die Form gekommen sind. :hm:
Ein Fan vom osmanischen Reich? :bigsmile:


South Carolina hat den Halbmond ja auch in der Staatsflagge, zurückgehend auf die Moultrie Flag. Scheint damals irgendwie beliebt gewesen zu sein.
"Legt eure Feindseligkeiten bei und macht aus euren Söhnen Amerikaner!"
- Robert Edward Lee
Benutzeravatar
Old Warhorse
First Lieutenant
First Lieutenant
 
Beiträge: 4152
Registriert: Fr Dez 24, 2004 3:13 pm
Wohnort: Südbaden/London

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Old Warhorse » Fr Jul 06, 2012 9:18 pm

Terry`s Ranger hat geschrieben:das sind keine fantsie flaggen . das sind handels und kreigsfahne von 1919 - 1933...


http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Flaggen_deutscher_Gesamtstaaten

soviel zur fahnen kenntniss :-D das sollte jeder schon wissen .


Danke, wusste ich nicht. Interessant, dass man dann doch wieder auf Schwarz-Weiß-Rot nahm. Zeigt irgendwie auch schön die Probleme der Weimarer Republik. Wenn nicht mal die eigene Marine den Nerv hat, sich zu den eigentlichen Staatsfarben zu bekennen...
"Legt eure Feindseligkeiten bei und macht aus euren Söhnen Amerikaner!"
- Robert Edward Lee
Benutzeravatar
Old Warhorse
First Lieutenant
First Lieutenant
 
Beiträge: 4152
Registriert: Fr Dez 24, 2004 3:13 pm
Wohnort: Südbaden/London

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Terry`s Ranger » Sa Jul 07, 2012 11:04 am

Old Warhorse hat geschrieben:
deine farge war ,wo man das her bekommt das südsaaten = sklaven bedeutet.
es steht dort nicht mit einem satz drin das nicht jeder südstaatler sklaven hatte.
letzten endes steht auch nichts von weiteren auslösern des krieges drin .


Es ist die Rede von "Vor allem durch den Anbau und den Export von Baumwolle verdienten die reichen Grundbesitzer im Süden ihr Geld."- das schränkt den Kreis also schon auf "die reichen Grundbesitzer" ein. Und selbstverständlich hatte nicht jeder im Süden Sklaven, aber dennoch war sein ganzes wirtschaftliches System auf das Vorhandensein dieser Institution gegründet. Der Text stellt den ganzen Krieg inkl. Vorgeschichte auf 2 Bildschirmseiten dar. Man kann jetzt sagen, dass das ganze schwachsinnig ist, weil er in dieser Länge nicht darstellbar ist. Meinetwegen, aber wenn man einmal akzeptiert, dass das Informationsbedürfnis vieler Menschen nicht so hoch ist (der Wikipedia-Artikel, ist natürlich deutlich besser, aber auch deutlich länger- wir haben da ja aber auch mitgeschrieben ;-) ) und dass sie möglicherweise nur einen so kurzen Überblicksartikel lesen wollen- nun, dann hat man eben nicht genug Platz, um einen hundertseitige Abhandlung über Rechte der Einzelstaaten, Verfassungsauslegung, Sezession und Nullifikation und ichweißnichtwas zu schreiben. Und dann halte ich es für zulässig, den Krieg auf seinen wichtigsten Grund zu reduzieren. Und das war eben das Vorhandensein von 2 Gesellschaftssystemen in einem Land, das eine auf freier Arbeit beruhend, das andere auf Sklaverei. Sklaverei war nicht der unmittelbare Auslöser des Krieges und ihr Ende war auch lange nicht Kriegsziel, aber sie war der wichtigste Unterschied zwischen Nord und Süd und, für mich noch wichtiger, sie war auch der Grund für viele weitere Unterschiede zwischen Nord und Süd.



Das unterschreibe ich so. nur wie gesagt . weisst du und ich . für alle den das nicht interessiert und nur das grobe wissen müssen sind südstaatler rassistische N..... r Hasser.
in Heutiger sicht Nazis ....
----8th Texas Cavalry Reg. Co.H - Terry's Texas Rangers----
Bild
----------God Defend the Right - Ducit amor Patriae----------
Benutzeravatar
Terry`s Ranger
Private
Private
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi Feb 01, 2012 5:39 pm
Wohnort: Hannover/Lehrte

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Terry`s Ranger » Sa Jul 07, 2012 11:09 am

Old Warhorse hat geschrieben:
Terry`s Ranger hat geschrieben:das sind keine fantsie flaggen . das sind handels und kreigsfahne von 1919 - 1933...


http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Flaggen_deutscher_Gesamtstaaten

soviel zur fahnen kenntniss :-D das sollte jeder schon wissen .


Danke, wusste ich nicht. Interessant, dass man dann doch wieder auf Schwarz-Weiß-Rot nahm. Zeigt irgendwie auch schön die Probleme der Weimarer Republik. Wenn nicht mal die eigene Marine den Nerv hat, sich zu den eigentlichen Staatsfarben zu bekennen...


ich hatte mal eine seite gefunden wo alles deteilgenau beschrieben war wie es dazu kamm. die lager damals waren sehr gespalten.

ich hab mich damals damit beschäftig. hatte bis vor 6 jahren noch flaggen für hobbyst selbst hergestellt. da kamm so paar aufträge von deutschenfahnen wo ich nicht wusste ob erlaubt oder nicht . deshalb hab ich mich schlau darüber im internet und büchern gemacht ...
----8th Texas Cavalry Reg. Co.H - Terry's Texas Rangers----
Bild
----------God Defend the Right - Ducit amor Patriae----------
Benutzeravatar
Terry`s Ranger
Private
Private
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi Feb 01, 2012 5:39 pm
Wohnort: Hannover/Lehrte

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Old Warhorse » Sa Jul 07, 2012 11:30 am

Terry`s Ranger hat geschrieben:

Das unterschreibe ich so. nur wie gesagt . weisst du und ich . für alle den das nicht interessiert und nur das grobe wissen müssen sind südstaatler rassistische N..... r Hasser.
in Heutiger sicht Nazis ....


Ich bin mir nicht sicher, ob das mit dem Geschichtsbild zu tun hat, oder einfach damit, dass die Flagge heute eben zu großen Teilen von Rassisten, Ewiggestrigen u.ä. benutzt wird und dass diese eben mehr Aufmerksamkeit erregen. Die Großdemo des KKK fällt eben mehr auf als das 143. Reenactment von Murfreesboro ;-) Die Südstaatenflagge wird dadurch wenn dann fast nur in negativen Kontexten sichtbar, und deswegen assoziieren die Leute sie dann mit Rassismus etc. Das hat mit dem Geschichtsbild nicht unbedingt etwas zu tun. Englische Freunde z.B. haben mir erzählt, dass die englische Flagge teilweise das gleiche Problem hat. Sie wurde so lange und so oft vor allem von Parteien und Anhängern des äußersten rechten Spektrums gezeigt und getragen, dass sie für viele einen entsprechenden Geruch angenommen hat.
"Legt eure Feindseligkeiten bei und macht aus euren Söhnen Amerikaner!"
- Robert Edward Lee
Benutzeravatar
Old Warhorse
First Lieutenant
First Lieutenant
 
Beiträge: 4152
Registriert: Fr Dez 24, 2004 3:13 pm
Wohnort: Südbaden/London

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon Terry`s Ranger » Sa Jul 07, 2012 11:41 am

Dom Kindling hat geschrieben:Hmm, mir hat sie bis jetzt auch nichts gesagt (Wiki ist mein Freund ;-) ). Würde mich ja mal interessieren, wie die auf die Form gekommen sind. :hm:
Ein Fan vom osmanischen Reich? :bigsmile:


es scheint so als ob es damals im westlichen teil der konföderation , jeder führende general seine eignen battleflag für seine armee oder division entwarf, vielleicht wollten sie sich damit besonders hervor heben .
Van dorn war ja nicht der einzige ,

da war noch Breckinride & bowen. die ihre flagen so entwarfen das man denken könnte es wäre eine kirchenfahne ...

eine sehr gute seite zur info ist .http://www.confederate-flags.org/
----8th Texas Cavalry Reg. Co.H - Terry's Texas Rangers----
Bild
----------God Defend the Right - Ducit amor Patriae----------
Benutzeravatar
Terry`s Ranger
Private
Private
 
Beiträge: 60
Registriert: Mi Feb 01, 2012 5:39 pm
Wohnort: Hannover/Lehrte

Re: Ungaublich- Bilderbuch über die Südstaatenflagge

Beitragvon CharlesGangley » Sa Jul 07, 2012 12:17 pm

Terry`s Ranger hat geschrieben:das jetzt nicht dein ernst ? sag blos dir sagt die fahne nichts ??? ich werte das jetzt als ironie :D


Nichts als Ironie !

Mit der Flagge von der Army of the West wird es denke ich mal kaum Probleme geben, das die jemand mit den bösen Südstaatlern in Verbindung bringt.

Es gab eine ganze menge mehr der Deutsche teil der 9th Texas führte zB eine mit einem Adler und Gott schütze die Gerechten .

Ciao

Charles
Der Offensivkrieg ist der Krieg eines Tyrannen; wer sich jedoch verteidigt, ist im Recht.
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass du es sagen darfst
Voltaire

http://www.4thtexas.org
Benutzeravatar
CharlesGangley
First Sergeant
First Sergeant
 
Beiträge: 618
Bilder: 0
Registriert: Mo Jan 31, 2005 2:20 pm
Wohnort: Bayern Landkreis Augsburg

VorherigeNächste

Zurück zu Orders & Reports



cron