Willkommen bei WBTS-Forum.org !

Hallo !
Wir freuen uns immer über Besucher, aber leider gibt es im Internet zu viele Vandalen, als dass wir nicht registrierten Mitgliedern das Schreiben erlauben könnten.

Die Registrierung ist aber frei, alles was man braucht ist eine gültige Email-Adresse.

Wildflecken 2012

Marching Orders & After Action Reports - Hinweise auf Events, Mitfahrgelegenheiten, Erlebnisberichte von Reenactments, Besuche historischer Orte/Museen, &c

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Matthias » Mo Okt 01, 2012 8:58 pm

Nathan Brittles hat geschrieben:Solches Aufbegehren kennen wir mittlerweile auch zur Genüge. Immer wieder regt sich jemand auf und immer dieselben laufen mir Turnschuhen rum.

Ich schone da lieber meine Nerven. Man kennt sich ja mittlerweile und weiß, zu wem man sich setzen kann und zu wem nicht.

Überall - und ich behaupte bei jedem finde ich ein Haar in der Suppe - finden sich Authentikbrüche. Auf einige kann man einwirken, auf andere nicht. Und je weniger Leute ich kritisiere, desto geschonter sind meine Nerven. Und vielleicht kann ich ja hin und wieder den einen oder anderen inspirieren.

Und wenn wir alle zu Museumsstücken mutiert sind, dann bleibt immer noch die Natur. Die sieht auch nicht eben nach Virgina aus ...

Wo ich das schreibe, soll ich die Energie bewundern, mit der versucht wird zu verbessern, was nicht zu verbessern ist ? Oder soll man die Ignoranz bedauern, mit der andere an so allzu offensichtlichen Fehlern festhalten ?


:ommmm: :ommmm: Das trifft den Nagel auf den Kopf. :respekt:
Benutzeravatar
Matthias
Private
Private
 
Beiträge: 10
Registriert: Di Sep 25, 2012 6:40 pm

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Lio. H » Di Okt 02, 2012 9:42 am

Ja ich glaub euch das, dass Ihr des vielleicht kennt, aber es muss doch net sein wir alle ob Grau oder Blau können doch miteinander Reden darüber und versuchen es dann Besser zu machen und ne Lösung gemeinsam zu finden!!!
Das denke ich!

'' Eine Kette ist nur so stark wie Ihr schwächstes Glied und dieses muss man stärken ''
Otto von Bismark

"Jeder Krieg, auch der siegreiche, ist immer ein großes Unglück für das Land, das ihn führt."

Hospital Steward 1st. CS Battalion
http://www.1stcs-engineers.de/
Benutzeravatar
Lio. H
Private
Private
 
Beiträge: 79
Registriert: So Jul 01, 2012 2:24 pm
Wohnort: Korntal-Münchingen

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Blaubauch » Fr Okt 05, 2012 12:14 am

Hey Leute,
Was soll man dazu noch sagen? Ich kann ja im Fall Authentik nur von mir selbst ausgehen. Wenn ich da an Hibu letztes Jahr denke, sträuben sich bei mir die Nackenhaare. Ich war alles andere als authentisch. Aber Stück für Stück kram ich mir zusammen was ich brauche um zumindest sagen zu können, ich nehm das Hobby ernst und werde von den anderen auch ernst genommen. Fakt ist, dass man nunmal bei jedem Hobby zuerst seinen Geldbeutel fragen muss. Wass kann ich mirr leisten und wie wirkt sich das auf das Erscheinungsbild im Lager und der Schlacht aus. Bei mir is es leider so, dass ich von vielen zu hören kriege: "Kannst du dir das überhaupt leisten?" Meine Antwort wird jetzt viele nich umwerfen oder erstaunen. "Nein eigendlich nich." Ich versuchs aber dann doch irgendwie zu ermöglichen und es hat bis auf Hibu in Walldürn und in Wildflecken ganz gut geklappt und wird immer besser. Bin ja mal gespannt, wie viele Veranstaltungen noch vergehen, bis man auch in meinem Zelt nix unauthentisches mehr offen liegen sieht. :reunion: bis dahin sage ich : "Abwarten und gemeinsam nen Tässchen Tee schlürfen."
4th Tennessee
Real Reenactor fight on both Sides
http://battlefields28mm.jimdo.com/
Es grüßt Michael aus dem Thüringer Wald

:col: :reb: :drum: :salve1: :yank_salve: :y_drummer: :yankee: :jlc:
Benutzeravatar
Blaubauch
Private
Private
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo Apr 11, 2011 2:18 am
Wohnort: Thüringer Wald

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Lio. H » Fr Okt 05, 2012 1:52 pm

Ohhhh jaa richtig, wem sagst du des. Das liebe Geld. aber für sein geliebtes Hobby findet man immer eine Lösung. :ari: :ari_big: :salve: :salve: :salve: :reb: :reb2: :3rd: :col:
Otto von Bismark

"Jeder Krieg, auch der siegreiche, ist immer ein großes Unglück für das Land, das ihn führt."

Hospital Steward 1st. CS Battalion
http://www.1stcs-engineers.de/
Benutzeravatar
Lio. H
Private
Private
 
Beiträge: 79
Registriert: So Jul 01, 2012 2:24 pm
Wohnort: Korntal-Münchingen

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon DOC » Sa Okt 06, 2012 8:32 pm

Servus zusammen,
ich bin der neue hier im Forum :hm: . Ich habe eure Diskussion fleißig verfolgt und auch bei uns wird fleißig disktiert was Wildflecken anbelangt. Als erste muß ich mich entschuldigen falls ich beim aufbauen irgendwen auf die Füße getreten bin, ging aber manchmal leider nicht anders. Ich sehe schon das mit dem Verpflegungszelt scheint sehr vielen aufgestoßen zu sein. Dann will ich mal Stellung beziehen; Dave wollte in der Tat hinter unserer Stabslinie bei den Händlern aufbauen. Da waren zwei Probleme, ersten die angekündigten Händler bei Ben ( die dann aber nicht kamen), somit konnte ich dahinter keinen aufbauen lassen. Das größte Problem war aber, dass ich wußte es kommen mindest vier Kompanien nicht, somit mußte ich unten anfangen, da ich vermeiden wollte das die paar Kompanien alle oben am Hang aufbauen müssen. Ich schlug Dave aber vo,r er sollte hinter seinen Lager aufbauen, damit er nicht genau in der Linie seht. Diese breite Linie war übrigens auch als Rettungsweg gedacht. Nach ein paar sehr unfreundlichen Worten hieß es nur wir bauen hier auf , oder garnicht. Fand ich leider auch nicht schön, aber was macht den friedenswillen alles. Als ich später wieder kam, sah ich das Dave leider viel zu nah aufgebaut hat und wieder abbauen :böse: ????. Was ich persönlich nicht schlecht fand, waren die Soldauszahlung und die Wachen. Unsere grauen Freunde kamen schon rein, wenn sie persönlich bei der Wache vorsprachen zu wen und wohin sie wollen. Auch ich hatte grauen Besuch!!. Ich finde ebenfalls wir stellen ein Militärhobby da, somit sollte auch ein Dienstablauf wie eben besagte Wachen geben. Ich gebe auch Jonny Reb recht! Mein Ambulancer wurde auch nur mit Passierschein reingelassen, aber den hatte er ja!!. Selbst die Frau vom Captain kam nicht gleich rein :zunge: Was ich persönlich sehr schade fand, war am Freitag bei unseren Gedenken, das benehmen einzelner Ladies ( dies war sehr unpassend). Es wäre auch schön, einmal Vorschläge aus der Mannschaft zu hören, was man den so alles spieln könnte während der Dienstzeit. Ich denke man soll aber auch nichts schlecht reden, klar ist Wildflecken nicht das A-Paradies, aber ein schönes Lager mit Freunden von beiden Seiten. Und ich denke jeder sollte soweit gehn wie er das für richtig empfindet und dabei nicht andere vor vollendete Tatsachen stellt. Wir sollten halt alle miteinander dieses tolle Hobby gemeinsan stark machen. Ich für meinen Teil bin auch für jede konstruktive Kritik offen, erwarte dies aber auch von anderen.
gruß DOC
Benutzeravatar
DOC
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa Okt 06, 2012 7:52 pm

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Regina » Sa Okt 06, 2012 9:00 pm

Hey Doc, also den Satz ;Wir bauen hier auf oder garnicht ist mir nicht bekannt. Und wiso zu nah, wir haben es doch mit dir genau besprochen. Weiter an den Wald ging nicht wegen den Rundballen und weiter unten zur Strasse wollten wir nich, damit der Rettungswagen genug ausweichfläche hat, wenn er nicht gerade hochkommt. Was nachher auch gut war, denn direkt am Aufgang stand ja denn aufeinmal Freitag ein Zelt direkt am Weg. Aber das ist jetzt für mich alles egal, denn nun ist der Hund ins Wasser gefallen und nicht mehr zu ändern. lass uns da nicht Streiten.

Natürlich mache ich mir auch meine Gedanken für die Zukunft und würde die Vorschlag machen, das wir jemanden ernennen, der immer wieder durchs Lager geht und schaut wie es aussieht. Zuerst bei vergehen höfflichst daraufhinweißt, dann Namen aufschreiben und den Einheitführer übergeben und wenn es dann nicht aufhört, ernster Vorgehen.
Wir sollten dabei natürlich abstriche machen. Wenn Brot draußen liegt, nicht sagen, diese Sorte gab es nicht oder so weiter. Das Thema Zigaretten finde ich auch schwierig, voralldingen weil ich selber rauche.

So viel ich weiß, greifen die beim Mittelalter da auch härter durch.

Es sollte eine Neutrale Person sein, die keine Probleme hat, auch Freunde aufzuschreiben.

Mich würde interesieren was ihr dazu sagt.

Gruß Regina
Benutzeravatar
Regina
Private
Private
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 28, 2005 4:38 am
Wohnort: RINTELN

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon DOC » Sa Okt 06, 2012 9:57 pm

Servus Regina, :ommmm:
nein wir streiten auch nicht. Aber die Aussage kam leider von Dave, darufhin habe ich ihm halt erklärt welche Funktion ich Komissarisch mit übernommen habe und welche Aufbauoptionen er hat. Ja das andere Zelt war dann leider wirklich im Weg, jedoch kann und will ich ein aufgebautes Zelt nicht wieder abbauen lassen.Ja du hast recht, jetzt zu diskutieren ist leider zu spät. Ich denke auch wenn wieder ich den Quartermaster spielen muß, wird es auch anders ausschauen. Diesen einen gibt es meines Wissen schon und zwar Ulli soviel ich weiß als Provost Marshall. Tja im MA ist es auch anderst, dort sind wir ja auch unterwegs und auch teilweise in der Orga. Dies sind aber andere Vorrausetzungen wie im CW. Zigaretten finde ich jetzt nicht das Problem ( bin Nichtraucher) es gab Weisse Zigaretten. Diese hat es (ohne Filter) seit spätestens 1852 industriell gefertigt gegeben. Militärisch ausgegeben wurden diese z.B. an englische und französiche Truppen auf der Krim. Meine Frau geht zum rauchen hinters Zelt oder in den Wald. Falls sie doch mal draussen raucht nimmt sie Zigaretten mit braunen Papier ( welche unter Zigarillos laufen, aber keine sind), oder einfach eine kleine Pfeife. :guck: Aber grundsätzlich sollten wir einfach zusammen an einer spielbaren Lösung für alle finden. :pillow_battle: Es ist es einfach wert!!
Benutzeravatar
DOC
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa Okt 06, 2012 7:52 pm

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Baithen » So Okt 07, 2012 12:54 am

DOC hat geschrieben: Ich denke auch wenn wieder ich den Quartermaster spielen muß, wird es auch anders ausschauen. Diesen einen gibt es meines Wissen schon und zwar Ulli soviel ich weiß als Provost Marshall.


Der Quartermaster hat ganz andere Aufgaben als der Provost Marshall. Glaube nicht das Uli auch die Aufgaben eines Quartermasters machen soll. Weiß es aber nicht genau.
Werde Ihn mal auf dem Ball fragen welche Aufgaben er nun als Provost Marshall hat.

Ansonsten bräuchten wir einen Quartermaster (Sergeant) der sich um Aufbauplanung und die anderen dinge die Ihr besprochen habt kümmern muss.
Außer Wachdienst, das mein Steckenpferd :teufel: .
Leider ist dieser Posten seit Urzeiten unbesetzt :cryyyyy: .
Benutzeravatar
Baithen
Corporal
Corporal
 
Beiträge: 209
Registriert: Sa Jul 07, 2007 10:54 pm
Wohnort: Frankfurt

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Andrea » So Okt 07, 2012 10:38 am

Regina hat geschrieben: Das Thema Zigaretten finde ich auch schwierig, voralldingen weil ich selber rauche.


Was ist daran schwierig?
Ich verstehe das Problem nicht.............ich bin auch starker Raucher (ca. 40 St. / d )und krieg es auf die Reihe meine Mithobbyisten nicht durch den Anblick meiner weissen Zigaretten zu stören!
Ich rauche milde Rillos in der Öffentlichkeit und weisse Zigaretten in meinem Zelt.........fertig. Problem ganz einfach gelöst.
Aber das Thema ist auch schon so alt, wie warscheinlich das Hobby selbst und es wird sicher immer irgendwelche Ignoranten geben. Denn sonst würde es die Diskussion über weisse Zigaretten nicht schon seit Jahren geben.
"You have given your boys to die for their country;
now you can give your girls to nurse them."

(Nurse Mary Stinebaugh to her father in 1863)
Benutzeravatar
Andrea
Southern Lady
Southern Lady
 
Beiträge: 316
Bilder: 0
Registriert: Mi Dez 22, 2004 1:42 pm
Wohnort: Unterfranken

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon DOC » So Okt 07, 2012 12:28 pm

an Andrea; ja da hast du recht so sehen wir es auch ;-)
wir haben ja einen regulären Quartermaster nämlich George. Ich habe ihn ja auch nur vertreten. Und was Ulli betrifft, er als Provost Marshall, wäre für die Lager zuständig. Zumindest wurde dies so besprochen. Also ich fand, du hast das prima hinbekommen mit dem Wachdienst :anbet:
Benutzeravatar
DOC
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa Okt 06, 2012 7:52 pm

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Lio. H » So Okt 07, 2012 12:39 pm

Ja Andrea da gebe ich dir vollkommen recht, ich bin auch net grad der Zigarillo raucher und wenn ich das Bedürfniss habe eine weiße zu rauchen, geh ich ins Zelt und mach es zu oder geh in ein kleines Waldstück, wo mich niemand sieht und rauch da ein, zwei davon das geht prima.
Otto von Bismark

"Jeder Krieg, auch der siegreiche, ist immer ein großes Unglück für das Land, das ihn führt."

Hospital Steward 1st. CS Battalion
http://www.1stcs-engineers.de/
Benutzeravatar
Lio. H
Private
Private
 
Beiträge: 79
Registriert: So Jul 01, 2012 2:24 pm
Wohnort: Korntal-Münchingen

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Regina » So Okt 07, 2012 2:47 pm

Hallo, ich möchte mich nochmals zu Wort melden. Mir geht die Aussage "Keimzelle der Grausamkeiten" nicht aus den Kopf. Ich habe schon mit den ein oder anderen Gesprochen, aber ich möchte nochmals einen öffentlichen Aufruf starten.
Bitte nennt mir genaue Fackten, warum ihr so denkt. Am besten was ihr gesehen habt und wann.
Mir ist nichts bekannt, was wir außerhalb des Zeltes Falsch gemacht haben.
Der Standort was nicht gut, das ist OK und sehe ich ein. Möchte aber nächstes Jahr am liebsten auch wieder da stehen, nur dann müssen die Lagerstrassen von Anfang an weiter noch oben.
Turnschuhe ist auch klar, war ich aber nicht, "Gott sei dank,grins"
Müllsack hatten wir nicht sichbar im Zelt, und im Zelt müssen wir noch etwas wegen Tranung machen. Denke aber das das nicht zu den Auspruch dienen kann, denn da hatte niemand was zu suchen, außer die zum essen kamen.
Gefrühstück wurde drinnen, so konnte man von außen nichts!!!! sehen.
Selbst meine Handtücher hingen an reinen Holzklammern.
Also sagt mir bitte, was falsch war, oder höhrt auf von uns zu reden, als ob wir so schlimm waren.
AUch fand ich nicht in unserer Lagerstrasse außzusetzen. Wohlgemert rede ich nur von der 17th Mo!!
Danke Regina
Benutzeravatar
Regina
Private
Private
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 28, 2005 4:38 am
Wohnort: RINTELN

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Regina » So Okt 07, 2012 3:05 pm

Das mit den Zigaretten werden wir nie abstellen können und denke, das dass das gerinste Problem ist was es gibt.

Was ich interessant finde, das immer wieder über Dosen, Zigaretten usw. gesprochen wird, ich aber ein Problem viel schlimmer finde. Alle sprechen immer von Sicherhei an der Waffe usw. aber wenn ich sehe wie viel schon Feitags Nachmittags schon das saufen anfangen, irgendwann Früh morgens ins Bett gehen und den nächsten Tag an der Waffe sind, frage ich mich, warum wir Sicherheitsträning machen.
Ich spreche nicht von einen Glas Wein oder Brandy, sondern von sich besaufen. Voralldingen von Freitag auf Samstag, wenn Samstag Schlacht ist. Das finde ich sollte man mal ansprechen. Und zwar vom Privat bis zu den Offiezieren.
Ich leg ich jetzt vieleicht weit raus, aber auf die weißen Zigaretten wird ja auch geschimpft.
Sicherlich kann man sagen, NAJA DIE SCHLACHT GEHT JA ERST MITTAGS LOS.
Finde ich auch schade. Warum geht man nich direkt nach dem Frühstück raus und kommt erst Abends wieder raus. Reicht euch wirklich eine Schlacht von 2 Stunden?
Wenn wir ehrlich sind, doch nein. Manche reisen extra Donnerstag und haben dann bis Samstag langeweile und da fängt alles an zu schleifen. Man sitz nur vor dem Zelt und dann bleibt der Frühstückstisch länger stehen ohne das man es wieder wegräumt, und schon Mist. Auch das bis Freitags Abends die Autos ins Lager dürfen find ich nicht gut.
Man könnste sagen, das ab 12 Uhr nur noch bis zu den Dixis oder zum Anfang des Gelände( Wo Gaby Finke aufgebaut hat) gefahren werden darf.
Ich denke nicht reden, sondern Handeln und mehr durchgreifen.

Gleich bei den Einladungen Punkte aufführen und immer wieder erwähnen. Von wann bis wann darf man das Gelände befahren. Was passiert, wenn man moderne Sachen (Plasitk usw) nicht nach einmal sagen wegräumt.

Wenn wir das alle wirklich wollen, kann das gehen. Wie gesagt, nur reden bringt nichts, wenn dann müssen wir handeln.

Im Grunde wäre alles ganz einfach. Der Soldat braucht Beschäftigung, sonst macht er Dummheiten. Mal ganz ernst, Wildflecken mache ich immer wieder gerne, aber wenn ich so die Entwicklung der Reenactements sehe, kommen sie mir oft wie Campingwochenenden vor. Da wird gesoffen, sich gelangweilt , die Outentik lässt zu wünschen übrig. Also bin ich für mehr Programm, von Freitag Vormittag Mittag bis Samstag Abend.
Keine Langeweile, Keine Dummheiten!
Benutzeravatar
Regina
Private
Private
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 28, 2005 4:38 am
Wohnort: RINTELN

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Johnny Reb » So Okt 07, 2012 5:41 pm

Ein paar Anmerkungen zu deinen letzten Beiträgen Regina:

Ich habe dir auf deine PN Anfrage als PN geantwortet und dir meinen Auspruch "Keimzelle der Grausamkeiten" erklärt und gebe das gerne Auszugsweise hier noch mal zu lesen:
Gesendet: 05 Okt 2012 04:02 pm
Von: Johnny Reb
An: Regina
Hallo Regina,
Das Verpflegungszelt an sich war gar nicht so schlimm, zumindest das was von außen zu sehen war. Reingeschaut habe ich da ebensowenig wie in die offizielle Taverne.
Das Problem ist das Orte, an denen unauthentisches zu sehen ist (dazu gehört in viel schlimmeren Maße die offizielle Taverne des IOCUM) die Leute verleitet auch selbst in diesen Dingen undiszipliniert zu werden. So nach dem Motto: "wenn der in Turnschuhen rumläuft kann ich das auch", oder: " wenn der vorm Zelt weiße Kippen raucht kann ich das auch" und und und.

Deswegen sprach ich von einer Keimzelle der Grausamkeiten.
Zu deiner Beruhigung: Ansonsten war´s außenrum gar nicht so schlimm.
Aber im Unionslager gab es etliche Ecken die unpassend waren. Traurig ist das deswegen (so haben es die Leute mir selbst erklärt) zb. die 45th NY im Wald campiert und das Camp meidet, weil sie (wie die German Mess) den Verfall nicht mit anschauen wollen.
Und letztlich gehen auch wir mit der 4th Tennessee wieder aus dem Unionslager raus. Darüber sollte sich mal die Unionsführung, aber auch die verbliebenen Einheiten im Unionslager Gedanken machen.

Auch wenn man versucht vieles auszublenden (das muß man ja immer und gerde in Wildflecken, wo auch immer mal Fahrzeuge und Radfahrer durchkommen) auf Bildern sieht´s immer total Scheiße aus. Da reichen schon weiße Zigaretten oder eine Tupperdose, um ein historisches Bild zu zerstören.

Toll finde ich, das du dir da Gedanken machst und versuchst was zu ändern.

Gruß und DANKE !!

Peter


Ich kann aber gerne auch noch was nachschieben, wie zum Beispiel die Frau mit der LED-Kopflampe,( die auch ohne gerne unangenehm auffiel) oder die üppige Möbelierung vor den Zelten von Privates. Die Grills vor einzelnen Zelten usw. usw. (auf unseren Veranstaltungen auch verboten)
Bringen wird das leider alles nichts - fürchte ich - und ich bereue fast, dass ich überhaupt was dazu geschrieben habe.
Andererseits zeigen mir die Reaktionen, das ich einen Wunden Punkt getroffen habe und wohl doch darüber nachgedacht wird.

Wenn du von Sicherheit an der Waffe sprichst kann ich aber gleich noch was hinterherschieben: Ich habe nur auf der Seite bei der wir mitspielten, also auf Unionseite wieder Papier aus den Mündungen und leere Hülsen auf den Boden fliegen sehen. Von der CS Seite habe ich keine Fetzen fliegen sehen.
Die 4th TN war es nicht und die 45th NY auch nicht. Die German Mess war zu der Zeit nicht auf dem Feld............
In Wildflecken kann ich das nur monieren, auf unserer Veranstaltung - sollte sie 2013 stattfinden - ist das absolut verboten und ich werde rigoros dagegen vorgehen !!

Da kommen wir auch gleich zu der Geschichte, das mehr in den Einladungen und Teilnahmebedingungen stehen soll.
Meine Erfahrung - nach dem zweiten von uns veranstalteten Reenactment - ist, dass für ganz viele im Hobby vieles selbstverständlich ist, aber leider für einige alles nicht zu gelten scheint.
Die kümmern sich einen Scheiß um die Regeln des Veranstalters und lesen die Regularien gar nicht erst.
In Walldürn kam es deshalb zu einigen Szenen, bei denen ein Platzverweis unmittelbar bevorstand und vielleicht wäre es wirklich sehr heilsam, wenn das mal passiert.

Was das Problem der Sauferei angeht, so ist die Lösung auch hier recht einfach: Solche Leute lässt ein verantwortungbewusster CO oder NCO im Lager, oder die Gruppe trennt sich von solchen Leuten gleich ganz, egal in welcher Position sie sind. Glücklicherweise definieren sich auch Ränge nur über die Leute die sie anerkennen.

Wo ich bei dir bin, ist das die Möglichkeiten viel zu wenig genutzt werden und es schade ist um das viele Geld das in die Platzmieten investiert wird um nur mal 2-3 Stunden zu spielen.
Aber woran liegt es ?? Ein großes Problem ist, das immer mehr Leute (ob sie nicht können oder wollen weiß ich nicht ) erst am Freitag nachmittags kommen und das früher übliche freie Spiel - zum warm werden - am Freitag entfällt, weil zu wenig da sind.

Das andere Problem ist, dass man sehr aufpassen muss um nicht irgenwann in ein langweiliges Hin und Her zu verfallen.
Es mag Leute geben die damit zufrieden wären den ganzen Tag hinterm selben Baum oder dem selben Loch zu sitzen und wild um sich zu ballern, für viele ist das aber nicht die Erfüllung.

Ein Ansatz zur Lösung ist: Bei Zeiten da sein, damit man was machen kann und zuverlässig anmelden, damit besser geplant werden kann.
Real Reenactors Fight On Both Sides

4th Tennessee Infantry
Benutzeravatar
Johnny Reb
Second Lieutenant
Second Lieutenant
 
Beiträge: 1756
Registriert: Do Dez 23, 2004 4:25 am
Wohnort: Bachgau

Re: Wildflecken 2012

Beitragvon Regina » So Okt 07, 2012 7:58 pm

Hey Johnny.
Deine PN habe ich gelesen, ich wollte aber gerne auch die Meinungen anderer höhren.
Ich stimmt dir in vielen Dingen zu! Eigentlich in allen. Und ich find es gut, dass du es angesprochen hast, denn wenn nicht darüber geredet wird, wird es eher schlimmer, als besser.
Mit der LED habe ich nicht mitbekommen, weiß aber wen du meinst und werd mal darüber reden.
Ich selber habe auch eine Taschenlampe dabei. Hat folgenden Hintergrund. Ich will wegen Junior keine Kerze oder Lampe im Zelt, voralldingen Nachst wenn er schläft und ich doch mal vom Zelt weggehe. Toto hat deswegen schon extra aufgebaut wegen der ganzen Mun.
Nachts zur Toilette ist mir eine kleine Taschenlampe halt auch lieber. Am Kopf geht allerdigs garnicht.

Mit der Möbelierung vor den Zelten verstehe ich, denke aber, das wir das in unserer Reihe nicht abstellen können, die reinen Soldaten halten sich überweigen daran, aber es sind auch Damen dabei, und die wollen halt Ihren "Luxus"
Ich denke aber, das es nicht ganz unoutentisch ist, denn auch damals was es so, dass viele US Einheiten bestimmt besser ausgestattet waren als andere US und wie die SC. Auch war ja 1862.
Und wenn man es ganz genau machen will, dann dürfen die Damen garnicht in den Zelten in der Lagerstrasse schlafen, sondern müssten sich alle extra stellen.
Es sind sicherlich nachgewiese auf Bilder Frauen mitgereist, manchmal auch Familien, aber die haben auch extra gestanden, soviel ich weiß.
Würden das eure Damen im Süden alle Mitmachen? Unsere im Norden nicht.

Ganz outentisch werden wir den Aufbau nie hinbekommen, aber an den Sachen darum können wir alle was tun. Und daher ist es immer Sinnvoll immer wieder davon zu reden. Wenns auch schade st das wir es müssen.
Gruß Regina

Aber auch das werde ich mal ansprechen.
Benutzeravatar
Regina
Private
Private
 
Beiträge: 82
Registriert: Fr Jan 28, 2005 4:38 am
Wohnort: RINTELN

Vorherige

Zurück zu Orders & Reports



cron